Logo: uniKIK – das Schulportal/Leibniz Universität Hannover
Logo: uniKIK – das Schulportal/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Gauß-AG

Die Arbeitsgemeinschaft für Schülerinnen und Schüler 
über Anwendungen der Mathematik und Naturwissenschaften in Wirtschaft, Technik, Umwelt und Gesellschaft

Ziele der Gauß-AG

Ziel der Gauß AG ist es zu zeigen, dass es noch mehr zu entdecken gibt als das, was man in der Schule kennen lernt, Vorurteile gegenüber diesen Fachgebieten abzubauen, selbstständiges Arbeiten nahezubringen und die Beziehung zwischen Schule und Universität zu verbessern.

Die Teilnehmenden können unabhängig von ihrem schulmathematischen Hintergrund mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen in Kleingruppen unter Leitung einer studentischen Tutorin oder eines studentischen Tutors über den bisherigen "Tellerrand" hinausschauen und so einen Einblick in interessante Themen erhalten.

Gauß-AG in den Sommerferien

In den Sommerferien beteiligt sich die Gauß-AG bei der Sommer FerienCard der Stadt Hannover mit folgenden Kursen:

  • Kryptologie: Sicher ist sicher? (27. - 31. Juli)
  • Maschinenbau im Alltag (27. - 31. Juli)
  • Der Verbrennungsmotor (27. - 30. Juli)

Die Anmeldung für die Gauß-AG in den Sommerferien läuft (anders als in den Oster- und Herbstferien) über die SommerFerienCard.
Informationen, Anmeldung und Verkauf der SommerFerienCard erfolgt über das FerienCard-Büro.

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 9 können an der Gauß-AG teilnehmen (in den Sommerferien im Alter zwischen 10 und 15 Jahren). Vorausgesetzt wird das Interesse an der Mathematik und den Naturwissenschaften, die Bereitschaft zur kreativen Mitarbeit in Gruppen sowie eine gewisse Belastbarkeit aufgrund der Gruppenarbeit außerhalb der Schulzeit.
Auch wenn Teilnehmende jüngerer Jahrgänge bei Eignung gerne eingeladen sind, weisen wir darauf hin, dass sich die Gauß-AG nicht in erster Linie an diese Zielgruppe wenden kann und will. Eine Teilnahme von Schülerinnen und Schülern der achten Klasse ist daher nur nach Absprache mit der Leitung der Gauß-AG möglich.

Fachlehrerinnen und Fachlehrer werden gebeten, geeignete Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme aufzufordern.